Tipps von Radiologie 360° zum richtigen Abtasten der Brust

Tipps zum Abtasten

Viele Frauen entdecken Veränderungen ihrer Brust selbst, meist ganz zufällig beim Duschen oder Eincremen oder durch das bewusste Abtasten der Brust.

Vor den Wechseljahren ist der beste Zeitpunkt für eine Selbstuntersuchung eine Woche nach dem Beginn der letzten Regel, denn dann ist die Brust besonders weich. Gegen Ende des Zyklus kann das Drüsengewebe unter dem Einfluss von Hormonen anschwellen und fühlt sich härter, oft auch etwas knotig an.

Die Untersuchung sollte bei guten Lichtverhältnissen und in ruhiger Atmosphäre erfolgen. Tasten Sie systematisch jeden Teil der Brust ab. Danach wiederholen Sie das Abtasten im Liegen. Zum Schluss sollten Sie noch Ihre Brustwarze zusammendrücken und darauf achten, ob sie Flüssigkeit absondert. Bei jeder Auffälligkeit oder Unsicherheit gehen Sie bitte zu Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt. Und denken Sie bitte daran: Auch sorgfältiges Abtasten kann die Teilnahme am Mammographie-Screening nicht ersetzen.